Laufen für einen guten Zweck

Am Mittwoch den 03.07.2016 nahmen viele Mitarbeiter unserer Apotheke am Firmenlauf der Volksbank Vogtland eG teil. Die Teilnehmer liefen für einen guten Zweck, denn die Startgebühr von 3,00 € pro Läufer kamen der "Stiftung Hilfe für krebskranke Kinder im Sächsischen Vogtland" zu Gute. 


Hilfe vor Ort - Das Hospiz Vogtland - "Villa Falgard"

Seit 2011 setze ich mich für die Errichtung eines Hospizes im Vogtland ein. Gemeinsam mit Architekt Matthias Steudel und der Diakonie im Kirchenbezirk Auerbach e.V. ist es gelungen, das geplante Hospiz in der Villa der Familie Thorey an der Bahnhofstraße in Falkenstein Wirklichkeit werden zu lassen. In den nächsten Jahren geht es vorrangig um die Zusammenarbeit von Ärzten, Pflegekräften, Hospizdiensten und sem SAPV-Team aus Plauen im Sinne der schwerskranken Patienten.

Besonderer Dank gilt hierbei meiner Familie und meinem Apothekenteam, die diese Vision gemeinsam mit mir realisieren um die gewaltige finanzielle Anstrengung stemmen zu können.
Falls Sie sich für die spätere Arbeit oder die Historie des Hauses interessieren, so können Sie mich gern jederzeit ansprechen.

Da die Krankenkassen die Betreuung der Patienten im Hospiz nicht zu 100% finanzieren, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Sie helfen mit Ihrer Spende schwerstkranken Patienten in den letzten Lebenswochen.

Empfänger: Diakonisches Werk im KB Auerbach e.V.
Sparkasse Vogtland
IBAN: DE52870580003551004853
BIC: WELADED1PLX
VERWENDUNGSZWECK: "Kennwort: Hospiz Vogtland" oder "Kostenstelle 9200"

Bereits jetzt bedanke ich mich für Ihre Mithilfe.
Ihr Apotheker Robert Herold

Hilfe zur Selbsthilfe - AMALI e.V.

Seit vielen Jahren unterstützt das Team der Central-Apotheke die Arbeit des Vereins in Uganda. Medikamentenspenden und finazielle Hilfen geben den Mitarbeitern in Afrika die Möglichkeit den Menschen ein eigenständiges Leben aufzubauen. Es entstehen Schulen, Küchen und ein Waisenhaus. Diese Eigenständigkeit stärkt auch das Interesse der dortigen Bevölkerung an einem selbstbestimmten Leben. Falls Sie auch helfen möchten, so können Sie sich gern unter Amali e.V. informieren.


Ohne Hürden - Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V.

In der Welt nennen Sie sich Pharmaciens sans Frontieres und in Deutschland sind sie seit Juni 2000 als eigenständiger Verein beheimatet. Unter professioneller Anleitung von Apothekern und vielen, vielen Helfern wird die bedürftige Weltbevölkerung mit Arzneimitteln versorgt oder im Umang mit Arzneimitteln geschult. Aber auch Nothilfeeinsätze wie in Haiti nach Naturkatastrophen gehören zu wichtigen Arbeitsfeldern. Zur weiteren, vielfältigen Arbeit des Vereins können Sie sich gern unter Apotheker ohne Grenzen informieren.